Hammer Künstlerbund, Hamm

13.03. – 27.06.2021
URSULA-LISA DEVENTER | PATRICK DEVENTER
hkb (Hammer Künstlerbund) am Maximilianpark

Alter Grenzweg 2, 59071 Hamm

Ursula-Lisa Deventer

Beherrschendes Thema der konzeptuellen und konkreten Kunst von Ursula-Lisa Deventer waren von Beginn an bis zum Ende ihres Schaffensprozesses Installationen zum gedanklichen Spannungsfeld Endlichkeit – Unendlichkeit. Sie hat sich mit dem Komplex der Optionen der Lichtvariationen auseinandergesetzt und so das von ihr erforschte und entwickelte Konzept verfolgt: 

Ursula-Lisa Deventer – Geordnetes Licht II – 2010

„In meinen Arbeiten wird das Licht gefangen gehalten und so das ureigenste Merkmal des Lichts, sich auszubreiten, konterkariert. Das konzentrierte Licht erstrahlt nun als ein sichtbarer, unendlicher Farb-Licht-Raum.“ (Zitat der Künstlerin)

Als Konsequenz strahlen bzw. leuchten die Werke aus sich selbst heraus. Es entsteht eine visuell wahrnehmbare „Licht-Materialität“.



Patrick Alexander Deventer

Patrick Alexander Deventer konstruiert in seinen konzeptuellen/konkreten Bildobjekten, der Werkserie „schräg geschaut“ und Installationen Farb-Licht-Räume mit dem natürlichen Licht.

Patrick Alexander Deventer –
schräg geschaut Nr. 46 – Kubus 2 – 2018

„In meinem Werk werden die haptisch fassbaren Grenzen des Objektes im Gegensatz zur herkömmlichen Malerei, in der Farbe noch an ihrem Ort verharrt, überwunden und das Werk von seinen Grenzen befreit.“ (Zitat des Künstlers)

Auf differenziert komponierten Plexiglasplatten werden unterschiedliche Farbverläufe angeordnet, die sich durch den Lichteinfall als farbige Licht-Schatten auf die Aludibondplatte legen, diese in eine mannigfaltige Farbigkeit tauchen, welche sich durch die Licht-Tageszeit verändert und über das Bildobjekt diffundiert.


Veranstaltungen

Veranstalter

Förderer